Lenks Musterschüler im Oberen Vogtland

Landrat Dr. Tassilo Lenks Musterschüler sitzen im Oberen Vogtland: Sieben Kommunen bereiten sich gemeinsam auf die Zukunft vor: Klingenthal, Schöneck, Markneukirchen, Bad Brambach, Adorf, Bad Elster und Oelsnitz bilden den Mittelzentralen Städteverbund "Oberes Vogtland". Gestern, am Rande der Dienstberatung Lenks mit den vogtländischen Stadtoberhäuptern, stellten die sieben Bürgermeister ein Entwicklungskonzept vor, das sie gemeinsam haben erarbeiten lassen, um gewappnet zu sein für die Zukunft. Darin geht es um Infrastruktur und Industrie, um Ärzteversorgung und Schullandschaft, um Kita-Plätze und schnelles Internet . . "Jeder einzelne von uns ist schwach - zusammen sind wir stark", sagt Eva-Maria Möbius, die Sprecherin des Städteverbunds. Nach ihren Worten hat die Region genügend Trümpfe: Musikinstrumentenbau, "weiße" Industrie und Gewerbegebiete, Wintersportzentren, eine schöne Landschaft samt Talsperre. Durch gemeinsame Planungen und Anstrengungen könne man den demografischen Herausforderungen der Zukunft trotzen. Und Landrat Lenk ergänzte: "Vereint schaffen wir es, die Leute im Vogtland zu halten." Auch andere Teile des Vogtlandes sollten kooperieren, sagte Lenk, wobei er den Städtebund "Nördliches Vogtland" lobend erwähnte und das Göltzschtal zwischen Rodewisch und Falkenstein als Sorgenkind bezeichnete.