Lehrerin-Prozess in Zwickau vertagt

Zwickau/Theuma - Die für Mittwoch angesetzte Verhandlung im Berufungsverfahren gegen eine Grundschullehrerin aus Theuma vor dem Zwickauer Landgericht wurde kurzfristig vertagt. Grund sei die Bearbeitung weiterer Beweisanträge der Verteidigung, wie die Pressestelle des Landgerichts auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt.

Das Amtsgericht Plauen hatte im Frühjahr die 58-jährige Lehrerin wegen Körperverletzung im Amt zu 5300 Euro Strafe verurteilt. Sie soll ihre Schüler mehrfach geschlagen haben. Die Pädagogin ging in Revision. Die nächsten Verhandlungen am Zwickauer Landgericht sind für den 6. und 13. November vorgesehen. mm