Lebenserwartung: Vogtländer Schlusslicht im Vergleich

Männer und Frauen in Dresden haben landesweit die höchste Lebenserwartung. Männer werden in der Landeshauptstadt im Schnitt 79,1 Jahre alt, Frauen 84,1 Jahre, wie aus Zahlen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in Bonn hervorgeht. 

Darüber berichtet auch das Männermagazin "Men's Health" in seiner Septemberausgabe. Die geringste durchschnittliche Lebenserwartung haben Männer und Frauen im Vogtland. Laut der Erhebung werden die Herren im Schnitt 76,3 Jahre und die Damen 82,6 Jahre alt. Ähnlich ist es auch im Landkreis Zwickau

Im bundesweiten Vergleich belegen die Sachsen unauffällig weder erste noch letzte Plätze. Das BBSR hat die Altersangaben der im Jahr 2008 gestorbenen Menschen erfasst. Dies seien die aktuellsten Daten, erklärte ein Institutssprecher.

Gebildete Männer mit gutem Verdienst lebten deutlich gesünder, sagte Roland Rau, Professor für Demografie an der Universität Rostock, "Men's Health". "Bei ihnen gibt es zudem selten berufsbedingte Gefahren." Unabhängig davon sei jedoch immer der individuelle Lebensstil entscheidend für ein hohes Alter, sagte Professor Rau. va