Ladies-Night im Auerbacher Kultur-Kirchlein

Die lange Warteschlange vor dem Kulturkirchlein sprach Bände.

Fast die gesamte Damenwelt des Göltzschtales schien in den Genuss der mit "Frau gönnt sich ja sonst nichts" getitelten - und restlos ausverkauften - Veranstaltung kommen zu wollen. Vogtländische Mode-Boutiquen, Kosmetikstudios, Schmuckläden und Wellnestempel zeigten dabei ihre Vielfalt - und trafen den Geschmack des Publikums.

Auf die Beine gestellt wurde das Event,wie könnte es auch anders sein, von zwei jungen Frauen. Nadine Trommer managte mit ihrer "Trendsup"-Truppe die fast zweistündige Modenschau. Galerie-Chefin Romy Koglin hielt mit ihrem Team alle technischen und logistischen Fäden zusammen. "Wir wollten mit unserer Präsentation den Geschäftsleuten eine Möglichkeit geben, ihre Angebote einmal hautnah an die Frau zu bringen", betonte Romy Koglin.

Gepunktet hat dabei vor allem die pffifig in Szene gesetzt Modenschau der "Trendsup"-Mannschaft. Die Models zeigten aktuelle Kollektionen namhafter Labels und wurden dafür von Boutiquen aus Klingenthal, Auerbach und Reichenbach ausgerüstet. "Die Choreografie war sehr aufwendig, es war für Jung und Alt etwas dabei", erklärte Nadine Trommer.

Veronica Glitzner, die Gleichstellungsbeauftragte des Vogtlandkreises, lobte die Idee des Ganzen. "Was die Göltzschtalgalerie und Trendsup hier gemeinsam organisiert haben, ist eine tolle Sache. Eine Veranstaltung mit diesen speziellen Frauen-Angeboten hat es so im Vogtland noch nicht gegeben", so Glitzner.