Lachs mit sahnesoße bringt den Sieg

Plauen - Dekoration und Kreativität rissen es raus bei den Oase-Mädels. Zum 6. Kochduell trafen sich Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren am Dienstag im Jugendzentrum Oase in Plauen.

 

"Wir haben eigentlich jede Einrichtung für Jugendliche angeschrieben. Leider haben wir in diesem Jahr nur zwei Teams. Unseres und eins von der Rückert-Schule. Sicher liegt es daran, dass wir das Alter hoch gesetzt haben, aber wir sind nun mal eine Einrichtung für Jugendliche", so Julia Kahlenbach, die als Betreuerin tätig ist.

 

Trotzdem galt es den Wanderpokal zu holen und ein "Fresspaket" für den Gewinner gab es noch oben drauf. Aufgabe war, ein 3-Gänge-Menu für drei Personen zu kochen. Der Wareneinsatz durfte zehn Euro nicht übersteigen, was anhand des Einkaufszettels auch kontrolliert wurde.

 

Eine Stunde Zeit und zwei Kochplatten ließen die Mädchen zu Höchstform auflaufen. Jennifer Osmahlic und Marie Scheiba von der Rückert-Schule bereiteten einen Frühlingssalat vor, kochten Spaghetti nach Omas Art und versuchten sich an Bananensplit. Beim Team der Oase kochte wieder das bewährte Vierer-Team, das in diesem Jahr gut organisiert zusammen wirkte.

 

Sandy Hüttner, Elisabeth Mocker, Vanessa Voigt und Djamila Benkhelifa hatten sich ihr Gericht selbst ausgedacht und begannen ebenfalls mit einem Salat, dazu kamen dann Gnoccis mit Lachs und Sahnesoße, sowie ein Himbeerdessert. Eine Jury, die aus Freunden und Förderern des Clubs bestand, bewertete nicht nur den Geschmack, sondern auch Teamwork, Zusammenstellung, Fairness und Präsentation.

Geschmeckt habe alles, hieß es danach, aber die Optik der angerichteten Speisen und die Gerichteauswahl an sich, hat den vier Mädchen geholfen den Pokal für die Oase zu gewinnen.  sr