Kurioser Diebstahl: Patienten knurrt Magen

Plauen - Nicht nur jenen Patienten, die wegen einer bevorstehenden OP "nüchtern" bleiben mussten, knurrte Freitagmorgen im Helios Vogtland- Klinikum der Magen.

Zumindest so lange, bis das Pflegepersonal Ersatz beschaffen hatte für die Brötchen, die unbekannte Diebe aus dem Anlieferungsbereich der Klinik gestohlen hatten. Obwohl das Terrain sowohl von der Hauptstraße, als auch mehreren Patientenzimmern gut einsehbar ist, gelang es den offenbar heißhungrigen Langfingern, die in diesem Bereich abgestellten Versandkisten samt Lebensmitteln mitgehen zu lassen.

Besagter Bereich soll zum Zeitpunkt der Tat unverschlossen und somit frei zugänglich gewesen sein. Doch nicht nur die Patienten mussten kurzfristig auf "Bemme" umsteigen, die knusprigen Brötchen fehlten auch im Angebot der krankenhauseigenen Cafeteria. Peggy Uhlmann, die Geschäftsführerin des Vogtland-Klinikums, bestätigt auf Anfrage den Diebstahl, findet ihn aber alles andere als lustig.

Obwohl man umgehend versuchte, neue Brötchen zu ordern, was an einem Freitag recht schwierig sei, fehlten sie schließlich bei der Patientenversorgung. "In einem Krankenhaus macht man solche dummen Scherze nicht", meint sie ärgerlich, und kann sich auch nicht erklären, was die Diebe mit ihrer Beute vorhatten. Dem Vernehmen nach beläuft sich der Gesamtschaden auf 170 Euro. red