Kur für Königin der Instrumente in Bobenneukirchen

"Unterwegs im Dienste Ihrer Majestät" - so steht es auf dem Fahrzeug von Orgelbaumeister Georg Wünnig aus Großolbersdorf. Die Königin der Instrumente, um die es diesmal geht, befindet sich in Bobenneukichen.

"Komplett ausgereinigt wird die Bärmig Orgel der St. Margareten Kirche", verrät Orgelbauer und Pfeiffenmacher Frank Hunger (46). Sein Handwerk erlernte er in Ludwigsburg, der europaweit einzigen Orgelbau-Schule. Zuvor war er Klempnermeister. Nur zwei Tage blieben Zeit, das Innenleben der 1862 erbauten Orgel auszubauen. Die 972 Pfeifen aus Holz und einer Zinn-Zink-Legierung werden "gebadet". Die rund 90 Pfeifen vom Orgelprospekt, die der Orgel das äußere Erscheinungsbild geben, bleiben vor Ort und können am 1. Advent an der Kirche erworben werden.

Denn die Sanierung verschlingt sehr viel Geld. Knapp 23.000 Euro Spenden sind schon eingegangen. Weitere werden dringend benötigt. Allein 37.000 Euro kostet der erste Bauabschnitt der Komplettsanierung. Für den zweiten Abschnitt sind nochmals 50.000 Euro nötig. M. Dähn