Kröten für ein paar Mäuse

Pausa - Die Leute kümmern sich (unter anderem) um Kröten - für ein paar Mäuse: In der Stadt Pausa gibt es 15 Leute in zwei Teams, die sich ehrenamtlich für Natur und Umwelt einsetzen. Sie sind in Zusammenarbeit mit der Arbeitsloseninitiative Pausa (Ali) und Naturschutzbund seit dieser Woche wieder aktiv. Die beiden Teamleiter Bernd Michel aus Unterreichenau und der Ebersgrüner Volker Heyer tun dies schon seit 2000. Einmal in der Woche von März bis November führen sie mit ihren Teams Arbeiten zur Pflege der Umwelt aus. Während das Michel-Team in dieser Woche in Bad Linda in die "Saison" startete, säuberten die Männer um Heyer in der Pausaer Weide viele der Krötentunnel. Manfred Zäpernick, Günter Gläser sowie Manfred und Ilona Lippert gehören zu diesem "Kröten-Team", das innerhalb der Aktion "Wir für Sachsen" Aufgaben im Bereich Umwelt fast kostenlos ausführt.

Die Männer erhalten nur eine kleine Aufwandsentschädigung - 40 Euro im Monat. "Vier Stunden sind wir in dieser Aktion wöchentlich aktiv", erzählte der 58-jährige Volker Heyer im Gespräch mit unserer Zeitung. "Wir haben heuer noch Bäume auszuästen, die Benjeshecke in Ranspach zu pflegen und dann natürlich auch den Grasschnitt im Naturschutzgebiet am Bad und hier in der Pausaer Weide an den Krötentunneln auszuführen", berichtete der ehemalige Kältemaschinentechniker Heyer noch über die im Laufe des Jahres anstehenden Arbeiten.  j.st.