Kritik an "Botschafter des Vogtlands"

Die Kritik richtet sich auch an Landrat Dr. Tassilo Lenk: Gerade Krautheim, den die Neuberinstädter in ihrem Kampf um den Erhalt des hiesigen Hochschulstandortes als Handlanger des Sächsischen Wissenschaftsministeriums ausgemacht haben, ehrt der Landrat nun öffentlich. Auch die Begründung, Krautheim werde sich für den einheimischen Fachkräftenachwuchs einsetzen, klingt in den Reichenbacher Ohren wie Hohn. Schließlich befürwortet er die Schließung des Hochschulteils Reichenbach und treibt sie sogar voran.

Der Stadtrat und die Reichenbacher Kreisräte sollten sich positionieren, forderte Jörg Schaller (FDP) jetzt die verantwortlichen Politiker der Region zum Handeln auf und fragt: "Wollen wir das so hinnehmen?" Nach Aussage von OB Dieter Kießling habe sich der Kreistag mit dieser Personalie bisher noch nicht befasst. "Wir sollten unsere Sicht der Dinge in einem Brief an den Landrat darlegen und ihn um eine Erklärung bitten", schlägt Kießling vor. Der Stadtrat folgt ihm.