Kreistag genehmigt 5,37 Millionen mehr für Horten-Umbau

Plauen/Bad Elster - Der Umbau des Horten-Kaufhauses in Plauen geht weiter - trotz Kostensteigerungen. Der vogtländische Kreistag hat am Donnerstag weitere 5,37 Millionen genehmigt. Damit liegt der Kostenrahmen des 2010 begonnenen Projektes derzeit bei 44,13 Millionen Euro.

Die Abstimmung im Kongresszentrum der Vogtlandklinik in Bad Elster fiel ziemlich eindeutig aus: Nur 3 Kreisräte votierten gegen die Mehrausgaben, 9 enthielten sich der Stimme, die große Mehrheit - 61 - stimmte dafür. In der Diskussion hatten die meisten von ihren Bauchschmerzen gesprochen, wenn sie an die explodierenden Kosten denken. Doch eine Investruine sei noch viel schlimmer. Also müsse man die Kröte schlucken.

Landrat Dr. Tassilo Lenk hatte vor der Abstimmung eindringlich für die Vollendung des Umbaus geworben - trotz der Kosten, trotz 22 Monaten Bauverzug und obwohl er den Einzug 2016 als Landrat nicht erleben wird, weil er in Ruhestand geht. Auch nach der jetzigen Verteuerung spare man mit dem Umbau künftig 459.000 Euro Kosten pro Jahr. ufa