Kraftsportfreunde Stöckigt lassen Muskeln spielen

Plauen - "Strongman", starker Mann, heißt der Wettbewerb, der am Samstag zum 2. Mal in Stöckigt zahlreiche Besucher auf ein Betriebsgelände am Dorfrand lockte. Auch zahlreiche Kraftsportfans von außerhalb ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Der kleine Ort nahe Plauen ist bekannt für seinen Verein der Kraftsportfreunde und das engagierte Dorfleben, was sich mit diesem ungewöhnlichen Sportfest wieder einmal bewies.

Was gab es zu sehen? Ein Parcours war vor der Halle aufgebaut. Bankdrücken, zwei gefüllte Feuerwehrschläuche schleppen, drei volle Kanister anheben, einen Traktorreifen umhauen und schließlich einen richtigen Lastkraftwagen in Bewegung bringen, und das so schnell wie möglich, stand als Aufgabe für die jeweiligen Teams von jeweils drei starken Männern.

Was die etwa 200 Zuschauer erlebten war intensive Anstrengung, Zähne zusammenbeißen, Durchatmen, das Hergeben der letzten "Körner" und die glücklichen Gesichter der Männer, die die Tortur jeweils erfolgreich hinter sich hatten. Sieger waren sie nach eigenem Bekunden am Ende alle. "Mann das ist schon Wahnsinn", schwärmte ein Zuschauerin ob der kräftigen Typen.

 

Acht Teams traten an. Sieger wurde das Team Junioren Kraftsportfreunde Stöckigt vor dem Trio Iron Plauen sowie einer kurzfristig gebildeten Zuschauermannschaft Vogtland. Und drum herum tobte das Vereinsleben mit Grill, Diskopult und einem Kuchenstand der Extraklasse. "Alles selbst gebacken", warb eine der Frauen, Agnes Descher vom Verein, die in ihrer Freizeit in der Fitnessgruppe mitmischt. "Nächstes Jahr gibt es den Strongman wieder", kündigte Vereinschef Michael Schäfer an Na denn, schon mal kräftig trainieren.  fb