Koschere Milch unter Rabbi-Aufsicht

Rabbiner Jehuda Lowinger aus Jerusalem (Israel) überwacht den Melkvorgang am Melkkarussell in einem Stallgebäude der Güterverwaltung "Nicolaus Schmidt" AG in Rothenacker in der Nähe von Reuth.

Wenn sich das Melkkarussell für knapp 1.000 Kühe dreht, dann haben nicht nur die Tierwirte alle Hände voll zu tun. Auch der Rabbiner hat sich einen Kittel übergezogen. Mit Schläfenlocken, Bart und Kippa steht er am Melkstand. Lowinger prüft, ob der Tank vorschriftsgemäß gereinigt ist, und begutachtet mit kritischem Blick die Kühe.

Lowinger steht dafür ein, dass die hier gemolkene Milch koscher ist - also den jüdischen Speisevorschriften entspricht. Ein Großteil der koscheren Milch wird weiter zu Milchpulver verarbeitet und nach Israel exportiert. va