Korrupte Krebsärzte: Auch gegen Plauener Praxis wird ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt wegen des Verdachts der Bestechung gegen 49 Onkologen, 18 Apotheker und Verantwortliche eines bayrischen Pharmaunternehmens, deren Privat- und Geschäftsräume Mitte April durchsucht worden waren.

Auch eine Plauener Krebsarztpraxis ist im Visier der Staatsanwaltschaft. "Die Ermittlungen werden sich noch eine längere Zeit hinziehen, weil parallel dazu eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) zu dem Rechtsstreit abgewartet werden muss, ob Ärzte als Beauftragte der Krankenkassen gelten, was nach unserer Einschätzung als Staatsanwaltschaft der Fall ist", sagte Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel auf Nachfrage des Vogtland-Anzeigers.

Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hannover habe der Pharmahersteller die Onkologen bestochen, damit sie seine Krebsmittel verschreiben. Etwa 1,5 Millionen Euro sollen den Ärzten dafür insgesamt bezahlt worden sein. Die Apotheker sollen Beihilfe geleistet haben, weil sie Umsatzlisten an das Pharmaunternehmen weitergaben. M.T.