Kollege Roboter im Einsatz

Oelsnitz - Das "Berufliche Schulzentrum e.o. plauen" stellt sich dem Zusammenwirken von Mensch und Roboter. Gestern wurde im Oelsnitzer Berufsschulteil am Willy-Brandt-Ring ein außerschulischer Lernort eingeweiht. "Robotec" heißt der "Kollege", den Anthony Thierbach, Max Fuchs und Esmeralda Pätz unter den Augen von Lehrer Christian Scheer (Metall-und kfZ-Technik) ein Bauteil aufs Förderbahn hieven ließen. Da legte spielerisch auch Landrat Rolf Keil Hand an. Den Roboter, der von den Auszubildenden programmiert wurde, hatte das Landratsamt als Schulträger für 40 000 Euro angeschafft. Schüler mit großem Interesse an technischen Berufen sollen praxisnah an Robotertechnik herangeführt werden. Mit der Idee für das Projekt war Wirtschaftsvertreter Dr. Felix Erler auf den Vogtlandkreis zugekommen, sagte der Landrat. Man blicke dabei auf den Bedarf der hiesigen mittelständische Wirtschaft an qualifizierten Arbeitskräften, welche den Anforderungen neuer Technologien gewachsen sind. Für die Mitarbeit am Projekt habe man die Oberschule Oelsnitz, die Hufelandschule und Friedensschule aus Plauen gewonnen, erklärte BBZ-Leiter Klaus-Peter Palme. Bei den Auszubildenden sei der Frauenanteil erschreckend gering. Dabei seien technische Berufe in der Industrie weder dreckig noch langweilig.