Köche absolvieren ihre Abschlussprüfungen

Plauen - Kochend heiß im wörtlichen Sinne wurde es am Mittwoch in der Küche der Fördergesellschaft für berufliche Bildung auf der Dobenaustraße. Dort fanden die jährlichen Abschlussprüfungen von Köchen und Restaurantfachleuten statt.

"Zu einer schönen Tradition ist es geworden an einem Prüfungsabend ganz besondere Gäste begrüßen zu dürfen", eröffnete IHK-Geschäftsführer Michael Barth und hieß Vertreter aus Wirtschaft, Medien sowie Unternehmensvertreter von Ausbildungsbetrieben willkommen.

Fünf Köche und drei Servicekräfte mussten bereits ab Mittag ihr Können unter Beweis stellen. Unter den Augen des Prüfungsauschusses, der aus jeweils drei Mitgliedern besteht, bereiteten die Köche ihr Drei-Gänge-Menu für jeweils sechs Personen zu, während die Restaurantfachleute damit beschäftigt ware, ihre selbst ausgedachte Tischdekoration umzusetzen. "My Fair Lady" war das Motto in diesem Jahr und assoziierte bei den Prüflingen wahrhaft unterschiedliche Ideen. Von der aufwändig gefalteten Serviette bis hin zur mit Wachs beträufelten Rose war auf den ersten Blick zu sehen, wer mit Liebe zum Detail arbeitete.

Der Warenkrob der Köche war gefüllt mit Hühnerbrust, Rindersteak, Kartoffeln, Gemüse und Ananas. Daraus entsanden nicht nur völlig unterschiedliche, sondern auch sehr schmackhafte Gerichte. Pochierte Hühnerbrustroulade auf Bandnudeln, Feldsalat, Rumpsteak Tiroler Art, Gemüsekörbchen, Kartoffelpudding und süße Fruchtvariationen füllten die Teller. Beim Öffnen der Wein- oder Sektflasche sowie beim Anrichten der Speisen zitterte die eine oder andere Hand doch sichtlich vor Aufregung. Jedoch ohne für die Gäste spürbare Fehler meisterten alle ihre Aufgaben. Gleich nach der Verkündung des Ergebnisses wurden per Handy die zu Hause mit fiebernden Familien informiert, die sich natürlich über den Erfolg des Nach wuchs freuten.58 Köche und 28 Restaurantfachleute sowie 26 Hotelfachleute und neun Beiköche stellten sich 2010 der Prüfung. Über 300 Prüfer sind ehrenamtlich im Auftrag der IHK im Einsatz und bewerten die Leistungen der Auszubildenden in etwa 60 Berufen.

Insgesamt 851 Prüfungsbewerber, zu denen außer den gastgewerblichen auch Industrie, Büro, Logistik, Einzelhandel, Bau-, IT- und Textilbranche gehören, sind zu nennen. "Ende Juli waren 417 betriebliche Ausbildungsverträge realisiert. Das ist ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr. Für eine abschließende Bewertung ist es jedoch noch zu früh, wir erwarten aber eine positive Entwicklung", teilt der Verantwortliche der IHK für Berufsbildung, Siegmar Degenkolb, mit. va