Kneipennacht mit "Papa Joe" in Oelsnitz

Hoch her ging es Samstagnacht in der "Altdeutschen Bierstube" Oelsnitz. Papa Joe griff in die Saiten seiner Akustikgitarre und das Publikum zum Bierglas.

Die jungen Männer stiegen auf die Sitzbänke in der Gaststube mit historischem Flair und sangen Ohrwürmer der 60er bis 80er Jahren mit. Zur 2. Oelsnitzer Kneipennacht sind die Grüppchen ständig unterwegs, von einer der neun Gaststätten zur nächsten, Stimmung tanken, Stempel abholen fürs Gewinnspiel.

Allerdings waren im Stadtbild schon mal mehr Leute zum Kneipenspektakel unterwegs. Was heute im Stadtzentrum fehlt, ist Außengastronomie. Ein Stück weiter im Sperkenkeller mit urigen Natursteinwänden ist das Publikum gesittet, Sitzplätze sind fast alle gefüllt. Auch hier regieren Gitarrenklänge.

Die ausgefeilte Spieltechnik von "Mac Frayman" lädt zur Versenkung ein - nicht nur ins Bierglas. Im Church Hill rockt Mischen: Impossible, eine Band aus Oelsnitz. Im Hemingway?s gibt Derek Hardi sein Bestes auf der Sologitarre. Für die Neubelebung der Oelsnitzer Kneipennacht