Klingenthaler Nico Müller will die "Krone" als erstes

Wir haben überhaupt gar nicht damit gerechnet. Es war unglaublich, wir haben es wirklich erst direkt hinter der Bühne gesagt bekommen. Wir standen zu fünft hier vorn, wir waren alle total aufgeregt. Es war unfassbar, hier in Chemnitz, wo ich mal gewohnt und am Theater gesungen habe, dann auch so einen Preis zu bekommen. War schon cool. (lacht)

Was ist die Krone für euch für eine Veranstaltung?

Wir waren ja bereits zum zweiten Mal dabei. Es ist immer der Beginn des Jahres, es geht quasi mit dieser Fernsehsendung los. Und dann kann man schon gucken, wie das Jahr so wird. 2012 wird es hoffentlich gut.

Welchen Platz bekommt nun der Preis aus Meißner Porzellan?

Wir müssen das erst mal auslosen. Es gibt nur eine Krone für fünf. Und da wir ja nicht zusammen wohnen, müssen wir mal gucken, wer die dann bekommt. Also wahrscheinlich jeden Monat ein anderer.

Was könntest du machen, damit du sie bekommst?

Naja, ich werde mich ganz vorn anstellen und dann sagen: Ich nehme sie als erstes für die ersten fünf Monate.

Wird die Korne auch irgendwann vielleicht einmal in Klingenthal stehen?

Ich will sie ja nicht kaputtmachen. Mal schauen, ob ich es schaffe, sie mal mit in meine Heimatstadt mitzubringen. Meine Eltern haben zumindest von unseren Auszeichnungen, also den Gold- und Platinplatten, schon ein paar Zuhause. Aber die Krone - mal gucken, ob ich es mit ihr mal bis Klingenthal schaffe.

Was gibt es momentan bei euch Neues?

Wir gehen auf Tournee im März. Es ist eine große Deutschlandtournee mit 25 Konzerten - ist schon viel zu tun. Und dann noch die Arbeit am neuen Album. Es wird nicht langweilig.

Wo können dich die Vogtländer live erleben?

Am 8. März in Zwickau. Ansonsten treten wir noch in Dresden, Leipzig und Erfurt auf.