Klingenthal für Weltcup bereit

Wenn die Springer abreisen, kommen die Nordischen Kombinierer, die am 18./19. Februar ihre Wettbewerbe in der Vogtland Arena austragen. Drei Weltcups in fünf Tagen: Am Mittwoch die Skispringer, am Wochenende darauf zwei Mal die Kombinierer. Der VSC Klingenthal steht vor einer echten Herausforderung.

Am Montagabend kommen die besten Skispringer der Welt aus Willingen nach Klingenthal. Dort finden die ersten beiden Wettkämpfe der FIS-Team-Tour statt.

"Wir sind bestens vorbereitet. Die Anlagen sind präpariert, die Hotels und Pensionen für die Athleten und Verantwortlichen gebucht. Die Helfer stehen in den Startlöchern oder arbeiten bereits fleißig", sagt VSC-Geschäftsführer Alexander Ziron. Ein Stab von 400 freiwilligen Helfern steht ihm und dem VSC zur Verfügung. Allein die Helfer anzuleiten, ist eine logistische Meisterleistung. "Wir sind seit Jahren ein eingeschworenes Team. Jeder weiß, was er zu tun hat. Da greift ein Rad ins andere", erklärt der 39-Jährige.

Eine Sorge hat Ziron noch. Er blickt dabei gen Himmel. Das Wetter ist wie immer die Unbekannte, die alle Planungen über den Haufen werfen kann. Noch vor wenigen Tagen lag zu wenig Schnee in Klingenthal. Jetzt sind die Schanze und die Loipe rund um die Arena mit genügend Kunstschnee präpariert, da meldet der Wetterdienst ergiebige Schneefälle. "Wir stehen bereit. Wir arbeiten zur Not die Nächte durch, um den Sportlern ideale Bedingungen zu bieten."