Kleine Detektive lösen den Fall

Kürbitz - Ein Hilfeschrei aus dem Internet hat die Christenlehrekinder der Kirchgemeinde Kürbitz erreicht. Wer hat da geschrieen? Mit Hilfe von TEK 7, einem sächsisch sprechendem Roboter, zwei Geheimagenten und der Gemeindepädagogin Barbara Dude wollen die Kinder den Fall bis Ende der Woche lösen.

 

Das Detektivabenteuer findet seine Auflösung in der ProChrist-für-Kids-Veranstaltung am Samstag in Chemnitz. Die Veranstaltung wird über Satellit nach Kürbitz in den "Goldnen Löwen" übertragen.Dorthin sind die Kriminalisten des Gemeindegebietes zur Lösung des Falles eingeladen. Der Laptop ist unverzichtbarer Begleiter für die 50 kleinen Detektive aus Weischlitz, Rodersdorf und Kürbitz. In den Christenlehrestunden werden Hinweise durch die am Computer eingespielten Clips gesammelt und ausgewertet. Was weiß man schon?

 

Die gesuchte Person hat vor 2000 Jahren gelebt. Die Detektivgeschichte "Hand in Hand" ist im Internet zu verfolgen (K www.das-detektivabenteuer.de). ProChrist für Kids ist die Kinderveranstaltung zur ProChrist-Reihe "Zweifeln und Staunen", deren Hauptaustragungsort 2009 die Chemnitz-Arena ist.  G. Heinz