Kita Wirbelwind feiert 15-jähriges Bestehen

Plauen - Mächtig im Wind wirbelten die Kinder einer Plauener Kindertagesstätte gestern. Am 1. September 1994 ging die Kita ,,Wirbelwind" in die freie Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes über. Das wurde zum Anlass genommen, eine Festwoche zu gestalten.

So waren viele der Kleinen sehr fasziniert vom Besuch in der Rettungswache. Kindgerecht wurde ihnen erklärt, wie die Abläufe funktionieren. Aber auch Erste Hilfe-Übungen wurden durchgeführt. Sogar ein kleiner Unfall im Wald wurde nachgestellt, um einen Notruf zu inszenieren. 40 Hort- sowie 40 Krippenkinder besuchen zusätzlich zu den 110 Kindergartenkindern den ,,Wirbelwind". Am Mittwoch war dann die große Geburtstagsfeier angesagt. Mit einer Rot-Kreuz-Torte wurden die kleinen Mägen richtig vollgeschlagen, bevor es nach draußen in den Garten ging. Dort wurde ein ,,Gedenkbaum" aufgestellt.

Karlheinz Linke vom Katastrophenschutz machte sich schon lange im Vorfeld Gedanken, was denn eine bleibende Erinnerung sein könne. Lange musste er suchen, bevor er von einem Förster den jetzigen Stamm bekam. Ideen brauchte Linke zur Gestaltung und kam schließlich darauf, alt und neu zu verbinden. Er stutze das Gehölz zurecht und schnitzte in alter Schrift Jahreszahlen und Namen ein, die in der Geschichte eine wichtige Rolle einnahmen. Eine durchaus künstlerische Note bekam der ,,Baum" dadurch. 2,10 Meter hoch, ist er von nun an für Kinder, Eltern oder Besucher direkt vor der Kita "Wirbelwind" zu bestaunen. S. Rössel