Kinderkrippen in Pausa und Mühltroff werden ausgebaut

26 000 Euro als außerplanmäßige Ausgabe für die Erweiterung der Krippe in der Kita "Kinderland" in Pausa, das beschloss der Stadtrat Pausa-Mühltroff einstimmig auf seiner jüngsten Sitzung. Das Geld ist nicht im Haushalt 2013 eingestellt. Sondern es wird aus der nicht verbrauchten Bedarfszuweisung des Ortsteiles Pausa für den Gemeindezusammenschluss entnommen, ist in der Beschlussvorlage zu lesen.

Platz für zehn Krippenkinder sollen in diesen Anbau entstehen, erklärte Bürgermeister Jonny Ansorge dazu. 147 500 Euro kostet der Bau, der auch vom Bund und dem Vogtlandkreis mit Fördermitteln bedacht wird. "Wir haben sogar die Genehmigung für 12 neue Plätze", berichte Ansorge. Für die Erweiterung der Krippe in der Kita "Kleeblatt" in Mühltroff hat der Rat einstimmig einen Zuschuss in Höhe von 9000 Euro bewilligt. In Mühltroff betragen die Baukosten insgesamt etwa 50 000 Euro, so informiert Bürgermeister Ansorge den Rat. "Dort werden vorhandene Räumlichkeiten nur um genutzt."

Zur Finanzierung erklärte Ansorge: "Wir müssen mit diesen Geldern auskommen, es stehen keine weiteren Gelder vom Bund oder Landkreis zur Verfügung." Nach seinen Worten hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises die Gelder beschlossen. Sie flössen, wenn der Kreishaushalt verabschiedet sei. Außerdem werden beide Baumaßnahmen bei laufenden Geschäftsbetrieb durchgeführt. Das sei in Mühltroff wetterabhängig so Ansorge und in Pausa schwierig, weil es ein Anbau wird.

Nach Fertigstellung beider Baumaßnahmen stehen in beiden Einrichtungen dann 85 Krippenplätze zur Verfügung, davon 50 in Pausa. Das sagte Anja Kropfgans die Assistentin der Geschäftsführung des Bauträgers Volkssolidarität Plauen /Oelsnitz auf Anfrage unserer Zeitung.