Kinder schnuppern in Weischlitz Zirkusluft

Weischlitz - Die zauberhafte, glitzernde Welt des Zirkus fasziniert Kinder von jeher. Ganz besonders dann, wenn die Kids einmal selbst zu Akteuren werden, den Applaus der Zuschauer atmen dürfen.

In diesem Bann der Zirkusluft gefangen sind derzeit 47 Jungen und Mädchen aus dem vogtländischen und thüringischen Raum. Die Sieben- bis 13-Jährigen campen seit zehn Tagen in der Weischlitzer "Wiesenburg". Dort hat der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) zum nunmehr fünften Male sein Zelt zur Kinderzirkus-Ferienzeit aufgeschlagen. 30 der Kinder sind "Wiederholungstäter", können schon auf Erfahrungen im "Zirkus Jubello" des CVJM verweisen. 17 Jungen und Mädchen nahmen erstmals die Einladung zur Ferienfreizeit unter dem Motto "Vielfalt tut gut" an: Zehn Tage Zirkus machen, Zirkus leben und erleben.

Zuerst einmal hieß es Probieren und Schnuppern. Jeder konnte seine Interessen und Talente ausloten, um sich schließlich einem der sechs Workshops anzuschließen. Unter Anleitung der 20 Betreuer und sechs erfahrenen Jugendlichen erlernte der Nachwuchs schließlich sukzessive Akrobatik, Feuerspucken und Clownerie, Zaubern, Einrad-Fahren, Trampolinspringen oder Balance.

Der Ehrgeiz war angestachelt. Doch nicht immer klappte alles auf Anhieb. Die Erfahrung, dass nicht ohne Ausdauer und Fleiß gelingt, setzte sich durch. Ebenso, dass keiner allein zum Zirkusstar werden kann. Nur in der Gruppe, wenn sich einer auf den anderen verlassen kann, sind Erfolge möglich. Doch nicht nur Proben für den großen Auftritt bestimmten das Lagerleben. Der tägliche Morgenkreis, Bibelarbeit, Wanderungen sowie Lagerfeuer und Geselligkeit gehörten untrennbar zum Programm.

Was die kleinen Zirkuskünstler gelernt haben, führen sie heute ab 16.30 Uhr sowie am morgigen Dienstag, 10.30 Uhr, im Zirkuszelt an der Wiesenburg öffentlich auf. Auch zum Tag der Vogtländer am 22. August in Reuth sind die Nachwuchs-Fakire, -Artisten, -Clowns und Zauberlehrlinge zu sehen.  mam