"KiEZ 28" für kurze Mieter-Wege

"KiEZ 28" ist die neue Adresse in der Dr.-Karl-Gelbke-Straße 28 im Chrieschwitzer Hang, die sich als Ansprechpartner der WbG-Mieter versteht. Künftig an drei Tagen der Woche werden die vertrauten Ansprechpartner alle Fragen und Mieterangelegenheiten persönlich beantworten.

Auf diese Weise wolle man den Mietern den weiten Weg in die Europaratstraße ersparen, sagt WbG-Geschäftsführer Frank Thiele. Ebenfalls angeboten wird eine regelmäßige Sozialberatung zu Fragen von Rente, Wohngeld, ALG II und vielem mehr. Mit ins Boot geholt hat sich die WbG dazu den Verein Wohn- und Lebensräume. Mit dem "KiEZ 28" wolle man den "Hang" weiter positiv entwickeln, so Thiele weiter.

Das Nachbarschaftsgefühl soll gestärkt und positive Impulse für das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Mieterguppen gegeben werden. Am Sonntag, 5. Juni, von 13 bis 18 Uhr, öffnet das "KiEZ 28" erstmals seine Türen, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Zum Stadtteilfest "Chrieschwitz brummt" erfolgt ein kostenloser Transfer via Pferdekutsche und Kleinbus von der Festwiese zum neuen WbG-Beratungszentrum sowie zu einer top sanierten Maisonette-Musterwohnung in die Karl-Friedrich-Schinkel-Straße 44. va