Kieu Le und Maximilian heiraten in Ao Dai-Gewändern

Das war bestimmt die Hochzeit des Jahres in der Region. Die Plauenerin Kieu Le und der Adorfer Maximilian Hahn feierten deutschvietnamesische Hochzeit.

Am Samstag fand in Adorf die standesamtliche Trauung in europäischer Kleidung statt, wo dem frisch vermählten Paar vor dem Rathaus sogar ein Kulturprogramm geboten wurde. Die zweite Station bildete dann Plauen. Im Malzhaus feierten die rund 300 Gäste mit Kieu Leu und Maximilian bis in die Nacht. Das Paar wurde nach einem vietnamesischen Hochzeitsritual im Kreis beider Familien vermählt.

Beide trugen traditionelle handgefertigte Gewänder nach vietnamesischer Art. "Sie heißen Ao Dai", sagte Kieu Le, was so viel wie lange Gewänder heißt. Zur Feier gab es erlesene Speisen, das Plauener Parkhotel sorgte für die kulinarische Betreuung. Am Montag reist das junge Paar mit der Familie nach Vietnam. Dort wird erneut gefeiert. "Wir rechnen wieder mit mehreren hundert Gästen, wir freuen uns sehr auf Vietnam", sagte Kieu Le Hahn lächelnd. In einer unserer nächsten Ausgaben berichten die beiden, wie sie sich kennenlernten. fb