Keine Chance für Krankenhauskeime: Rodewisch vorbildlich

Im Kampf gegen Krankenhauskeime hat das Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch sachsenweit die Nase vorn. Das Kreis-Krankenhaus erhielt als einzige Einrichtung im Freistaat das Zertifikat der "Aktion Saubere Hände" in Silber, teilte das Landratsamt Vogtland am Donnerstag mit.

Mit der Kampagne sollen Mitarbeiter wie Klinikpatienten für eine gründliche Desinfektion der Hände sensibilisiert werden. Das Zertifikat wird in drei Stufen vergeben: Gold, Silber und Bronze. Den Gold- Status erreichte bislang kein sächsisches Krankenhaus. 19 weitere Kliniken von Görlitz bis Zwickau haben demnach ein Bronze- Zertifikat.

Das Rodewischer Krankenhaus beteiligt sich eigenen Angaben zufolge seit 2012 an der Aktion und hat dafür eigens eine Arbeitsgruppe gegründet. va