Kaninchenpest bricht im Vogtland aus

Nach der Geflügelpest ist im Vogtland nun auch die Kaninchenpest (Myxomatose) ausgebrochen. Die Krankheit sei hochansteckend, nicht heilbar und für die betroffenen Tiere meist tödlich, teilte das Landratsamt in Plauen mit.

Menschen oder andere Tierarten seien jedoch nicht gefährdet. Der Erreger gehöre zu den Pockenviren. Er wird in der Regel von stechenden und saugenden Insekten, manchmal aber auch von Kaninchen zu Kaninchen übertragen. Die Kaninchenhalter des Kreises werden aufgerufen, ihre Tiere impfen zu lassen.

Ein Tierarzt hatte die Krankheit in einem Bestand diagnostiziert. Das betroffene Tier wurde getötet. Auch 2010 hatte es im Vogtland Kaninchenpestfälle gegeben. Hingegen gab es Entwarnung bei der Vogelgrippe. Bisher wurden keine weiteren Viren gefunden. va