Kaffee und Glühwein

24 Kalendertürchen, 24 Geschichten, 24 Gewinne: Jeden Tag fliegt eine Eule aus der Drechslerei Kuhnert Rothenkirchen zu einem unserer Leser. Wer die Eule gewinnen will, beteiligt sich an unserem Adventsrätsel via Postkarte, E-Mail oder Facebook. Heute fixiert die Eule mit ihren scharfen Augen eine ganz besondere Tasse.

Von Cornelia Henze

Jocketa/Pöhl Wenn das Jahr zu Ende geht, dann schauen die Jocketaer auf bewegende und intensive Monate zurück. Das 600. Ortsjubiläum wurde in "Gocke" ganz groß gefeiert - und wenn der Blick der Jocketaer dann und wann aufs Kaffeetipfl fällt, dann wird die Erinnerung sehr lebendig. Die gezeichnete Dorfansicht von Jocketa samt Elsterberg, welche auf der Jubiläumstasse prangt, hat die Plauenerin Nadine Mühlbrant zusammen mit ihrem Lebensgefährten Andreas Goldhahn entworfen. Das Motiv kennen Insider schon von den Postkarten, die schon im Sommer auf den Markt kamen. "Die Postkarten kamen super an", sagt die Jocketaer Ärztin, die über die Ortsgrenzen vor allem als Chefin des Fördervereins Pro musica trinitatis und als Musikerin bekannt ist. Weil das so ist, hat die umtriebige Musikerin zusammen mit der Zeichnerin nun auch die Idee mit der Jubiläumstasse umgesetzt. Und diese gewann abermals die Sympathien der Jocketaer. Zum Weihnachtsmarkt am 1. Advent konnten Besucher die Tasse für 5 Euro das Stück kaufen.
Nadine Mühlbrant, die übrigens in der Vergangenheit schon zwei Siegerentwürfe für die Plauener Bürgertasse zeichnete, ist gerne in Jocketa und rund um die Pöhl zu Gast. Zum Wandern und Entspannen, Malen, wie sie verrät. Elstertalbrücke, Mosenturm, Eisenberg und das Elstertal hat Nadine Mühlbrant mit feinem Strich gezeichnet. Und, ganz zum Thema unserer Kalenderserie passend, hat sich auf einem kahlen Baum eine Eule niedergelassen, die über die Jocketaer Kirche wacht. Natürlich schlenderte die Zeichnerin immer schon gern über den Jocketaer Adventsmarkt und war Besucherin der Sommermusiken im Dorfkirchlein. So kam es, dass beide Frauen sich begegneten und Nadine Mühlbrant Frau Seidel ihre Entwürfe zeigte. "Das, was Frau Mühlbrant zeichnet, ist sehr kreativ. Mir hat das gleich gefallen", erzählt die Ärztin. 50 Tassen wurden nun bestellt, die wohl nicht reichen werden. Noch Mal so viele hat man nun nachgeordert. Denn die Tasse eignet sich auch prima als Dankesgeschenk für die Musiker, die innerhalb der Jocketaer Konzerte auftreten. Manche wollen die Tasse aus Sammelleidenschaft.
13 Sommermusiken, Konzerte zu Himmelfahrt, zum Reformationsfes, an Neujahr und zum Advent stemmt der musikalische Förderverein jährlich. Und das schon seit Jahrzehnten. Das musikalische Vermächtnis, dass der in diesem Jahr verstorbene Dr. Rolf Seidel ins Leben rief, führt Tochter Christiane nun fort. Das letzte Highlight in diesem Jahr wird diesen Samstag das Adventskonzert sein. Auch da gibts Gelegenheit, eine Tasse zu erstehen. Ebenso über www.vogtland360.de

Kalenderblatt 5

Das wievielte Jubiläum beging Jocketa in diesem Sommer? Wenn Sie das wissen, schreiben Sie uns die Antwort auf eine Postkarte und senden sie an: Vogtland-Anzeiger, Postplatz 12, 08523 Plauen, senden sie uns per Mail unter redaktion@vogtland-anzeiger.de oder antworten Sie uns unter dem Beitrag auf unserer Facebook-Seite. Kennwort: Kalenderblatt 5.
Einsendeschluss: 9. Dezember
Die Eule unseres ersten Kalenderblattes hat gewonnen Jessica Tittel aus Oelsnitz und kann in der Redaktion abgeholt werden. Das Lösungswort war "Esche".