Junge Hamburgerin wird Neu-Vogtländerin

Rodewisch - "Ich ziehe nach Rodewisch": Eine junge Hamburgerin überraschte vor wenigen Wochen mit dieser klaren Ansage ihre Eltern in der Hansestadt. Für die 23-jährige Stephanie Niedbalka gab es schließlich keine andere Variante.

Sie hatte sich bis über beide Ohren in Dominic Göldner (25) verliebt - und der lebt im Vogtland. "Für mich war von Anfang an klar, Dominic wird der Mann an meiner Seite. Und da bin ich ohne zu zögern von der westlichen Großstadt in die östliche Kleinstadt gezogen. Jetzt staunen alle: Ich fühle mich nämlich in Rodewisch sehr wohl", bringt es Steffi auf den Punkt. Die ganze Geschichte begann im Februar in Ägypten. In einer Ferienanlage am Roten Meer jobbte Steffi als Animateurin. Zwar hatte die junge Frau einen Berufsabschluss als Altenpflegerin in der Tasche, doch zunächst wollte sie einmal in die weite Welt hinaus. "Die Arbeit in den Hotels hat mir großen Spass gemacht.", berichtet die Hamburgerin.

Doch dann veränderte sich schlagartig die Welt der lebenslustigen Frau. Dominic aus Rodewisch, der Fachmann für Maschinenbau, machte in eben der Hotelanlage Urlaub, in der Steffi arbeitete. Schon beim ersten zufälligen Aufeinandertreffen war für die junge Frau klar: "Der ist es!" Wie Steffi erzählt, kam sie durch Dominic völlig aus dem Konzept. "Meine Arbeit als Animateurin erledigte ich wie im Trance. Mich hatte (und hat) es unwahrscheinlich erwischt. Aber auch Dominic."

Das Urlaubsende wurde schlimm, danach mussten sich die Verliebten zunächst auf Emails und Telefonate beschränken. Zurück in Hamburg, offenbarte sich Steffi ihrer Familie und dem Freundeskreis. "Alle stärkten mir den Rücken und akzeptierten die von mir ungeheuer schnell gefällte Entscheidung. Ich habe meine Koffer gepackt und bin nach Rodewisch gezogen. Das ging zack-zack", blickt sie zurück. "Dominics gemütliche Wohnung. Seine liebe Familie. Alles super", freut sich Steffi.

Schnell machte sich Frau Niedbalka sofort auf die Arbeitssuche. Durch ihren sozialen Beruf klappte es damit schnell. Beim Rodewischer Pflegedienst Heidenfelder bekam sie eine Stelle. "Die haben mich sofort in ihr Team aufgenommen. Meine täglichen Pflegedienst-Touren führen mich nun durchs halbe Göltzschtal", berichtet Steffi und betont, dass sie sich schon nach kurzer Zeit im Vogtland wie Zuhause fühlt. Dank Dominic, seiner vielen Freunde und den aufgeschlossenen und unkomplizierten Vogtländern. Hagen Hartwig