Junge Energieexperten in Heizkraftwerk

Bereits zum zweiten Mal zeigten am Dienstag und Mittwoch Energiefachleute den Drittklässlern der Plauener Erich-Ohser-Grundschule, wie der Strom in die Steckdose kommt und welche verschiedene Arten der Energiegewinnung möglich sind. Die beiden Klassen der ehemaligen Dittes Grundschule besichtigten das Heizkraftwerk der Envia Therm Plauen. Der Sicherheitsbeauftragte für diese Anlage, Henry Jürgensen, schilderte kindgerecht, wie aus heißem Wasser und Gas Strom erzeugt wird. Im Anschluss wurde in der Schule eine kleine Photovoltaik-Anlage gebaut. Ein Ventilator und ein Radio wurden auf dem Schulhof mit Solarenergie betrieben. Am zweiten Tag sprach Ralph Torsten Lincke zu den Themen Müll und Recycling, und dass auch aus altem Material Strom hergestellt werden kann. Die Kinder schrieben Drehbücher zu einem 10-minütigen Kurzfilm, der später als Unterrichtsmaterial in der Schule verwendet werden kann. Plauens Energiemanager Marcel Uebel sprach von einem zukunftsweisendem Projekt, dass den Kindern viel Wissen zu diesem Thema vermittelt. "Es wäre schön, wenn sich noch mehr Schulen beteiligen würden." Text/Foto: Gabi Kertscher