Jugendweihe-Mode im Rodewischer Rathaus präsentiert

Wie schick Heranwachsende zur Jugendweihe gehen können, stellten Mädchen und Jungen im Rodewischer Rathaussaal vor. Die Rollen der Nachwuchsmodels übernahmen dabei einige Jugendweihlinge selbst.

Rodewisch - Im April und Mai haben viele Mädchen und Jungen im Vogtland ihren großen Tag - dann feiern sie ihre Jugendweihe und werden dabei in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. Um dieses Ereignis auch standesgemäß zu begehen, werfen sich die Jugendlichen natürlich in Schale.

Ideen für das passende Outfit, Tipps für Frisur, Schuhe, Kosmetik, Schmuck und Accessoires gab es am Freitagabend bei einer großen Modenschau, zu der der Sächsischen Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe eingeladen hatte.

Die Rollen der Nachwuchsmodels übernahmen dabei einige Jugendweihlinge selbst, die für ihren Auftritt von ortsansässigen Modegeschäften, Friseuren und Kosmetikstudios gestylt wurden und unter Anleitung von Nadine Trommer seit September in Sachen Choreografie, Schrittkombination und Auftreten trainiert wurden.

Bei den Mädchen liegen, egal ob kurz oder lang, luftige schulterfreie Kleider voll im Trend, die farblich Ton in Ton gehalten sind. Nach wie vor in Mode sind Kleider, die vorne kurz und hinten lang geschnitten sind. Der klassische, schmal geschnittene Anzug oder die Kombination dominierte bei den Jungs.

Dieser können mit schmaler Krawatte oder, in diesem Jahr besonders gefragt, mit einer Fliege kombiniert werden. Das Hemd muss nicht immer in der Hose stecken, wie im vollbesetzten Saal zu sehen war. "Die Beliebtheit der Jugendweihe im Vogtland ist ungebrochen", freut sich Jens Weimann, Regionalkoordinator des Sächsischen Jugendweihe-Verbandes. "Wir haben bisher schon über 800 Anmeldungen." mm