Jugendstil-Gebäude in Plauen wird abgerissen

Lang genug war es ein Schandfleck in der Stadt: Das Haus an der Klopstockstraße. Schon seit Jahren ist es in sich zusammengefallen, bis vor wenigen Wochen ein Brand ihm noch den Rest gab.

Seit Dienstag ist der Abriss in vollem Gange. Baggerschaufel um Baggerschaufel wird das Haus abgetragen und nach Schutt und Holz sortiert in Container verfrachtet. Zuschauer für das Geschehen gibt es auch genügend - Fahrgäste der Straßenbahn, die an der Endhaltestelle Preißelpöhl ein- oder aussteigen und Plauener, die mit Kamera bewaffnet ein Abschiedsbild noch einfangen wollen.

Es wird nicht lange dauern, da ist das einst stattliche Jugendstil-Gebäude von der Bildfläche verschwunden. Foto: math