Jugend aufgepasst: Markt für Karriere und Job

Plauen - Aktuelle Berichte über steigende Arbeitslosigkeit und Jugendliche, die immer noch ohne eine Ausbildungsstelle sind, gaben Anlass für den 1. Ausbildungs- und Karrieremarkt im Elster Park. Hierbei stellen heute und morgen jeweils ab 10 Uhr regionale Unternehmen in ungezwungener Atmosphäre ihre Ausbildungs-, Qualifizierungs- und Jobangebote vor.

 Bisher haben sich zwölf Unternehmen aus Sachsen zur ersten Veranstaltung dieser Art im Elster Park Plauen angekündigt und sind durchweg gespannt, wie der Markt, der sich im gesamten Erdgeschoss verteilt, bei der hohen Laufkundschaft des Einkaufscenters angenommen wird. Ob kaufmännisch, gewerblich oder in sozialen Branchen, interessierte Jugendliche finden hier auf einfachste Weise Kontakte zu den Unternehmen und alle erforderlichen Informationen über eine Erstausbildung in und um Plauen. So möchte zum Beispiel Katrin Mocka und die Mitarbeiter vom Bildungszentrum des Sächsischen Handels am kommenden Samstag und Sonntag die Besucher zum Beispiel über die betriebliche Ausbildung zur/m Einzelhandelskauffrau/-mann und dessen Aufstiegsmöglichkeiten bis hin zum Betriebswirt aufklären.

"Der Ausbildungs- und Karrieremarkt im Elster Park stellt für die Unternehmen und Plauen eine große Perspektive dar, man kann viele Interessierte erreichen und weitreichend informieren", erklärt Steffen Zenner von der IKK Sachsen. Die Philipps Technologie GmbH BCA Plauen wird ebenso von der Partie sein und gibt erste Orientierungsmöglichkeiten für das Ausbildungsjahr 2010.

Die Sächsischen Aufbau- und Qualifizierungsgesellschaft mbH, die mit dem Elster Park den Markt auf die Beine gestellt hat präsentiert ebenfalls an einem Stand aktuelle Job-, sowie Zeitarbeitsangebote. Die SAQ wendet sich auch im besonderen Maße an Arbeitssuchende aus der Region, Fachkräfte und Helfer, die ebenso benötigt werden wie Elektriker, Schweißer und Fassadenbaumonteure. Eine weitere Firmenpräsens werden die Gobi Wirtschafsschulen Plauen im Elster Park haben. Dann freut sich Dr. Manfred Killge darauf, auf Kunden zuzugehen und größere Gruppen beim Markt, sowohl mit Job-Perspektiven als auch über Studiengangs- und Ausbildungschancen ansprechen und weiterhelfen zu können.

 Die angebotenen Ausbildungsstellen betreffen sowohl das Jahr 2009, als auch spätere Jahre. Wer also dieses Jahr noch nicht die Schule abschließt und sich nur über mögliche Ausbildungsberufe informieren möchte, ist auf dem Markt natürlich genau so richtig, wie alle, die für dieses Jahr noch einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle suchen.