Jonny Ansorge will im Rathaus bleiben

Pausa - Jonny Ansorge will Bürgermeister von Pausa-Mühltroff bleiben. Er stellt sich der Wahl am 7. Juni. Das ist ein Ergebnis der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Pausa-Mühltroff. Dort, im Pausaer Café "Am Markt", wurde Ansorge einstimmig zum Bürgermeisterkandidat der CDU gewählt.

In einer Pressemitteilung der CDU wird Ansorge als "äußerst kompetenter Kandidat" bezeichnet, der den "hohen Anforderungen an einen Bürgermeister - verwalten, gestalten, kommunizieren, integrieren" - ideal entspreche. "In den letzten beiden Amtsperioden hat Jonny Ansorge gemeinsam mit den Bürgern, den Vereinen und der Wirtschaft viel bewegen und anschieben können. Ein Beispiel, von vielen, ist die hervorragende Kinder- und Seniorenbetreuung in Pausa."

Jonny Ansorge wurde 1954 geboren und wohnt in Unterreichenau. Er ist dreifacher Vater und Opa. Das Amt des Bürgermeisters übt er bereits seit fast 14 Jahren aus - erst in Pausa, nach der Eingemeindung Mühltroffs auch in der Doppelstadt. Die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Heidi Zimmermann, und ihr Stellvertreter Mike Kunstmann (rechts) beglückwünschen Jonny Ansorge zur Wahl als Bürgermeisterkandidat der CDU.