Jocketaer Villa unterm Hammer

"Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten" heißt es morgen in Dresden. Dann veranstaltet die Sächsische Grundstücksauktionen AG (SGA) den zweiten Teil (nach Leipzig am 26. Februar) ihrer Frühjahrsauktionen. Zum Verkauf stehen vor allem Ein- und Mehrfamilienhäuser, Grundstücke und Gewerbeobjekte, aber auch Villen, eine ehemalige Kiesgrube sowie diverse Bahnimmobilien.

Die Immobilien stammen aus Sachsen, Sachsen- Anhalt, Thüringen und Bayern. Ihre Mindestgebote reichen von 100 bis 420.000 Euro. Zu den Auktionsobjekten eine denkmalgeschützte Villa in Pöhl/Ortsteil Jocketa. va