Ist der Kunde in Plauen König?

Auch in diesem Jahr nehmen die Mitarbeiter des Instituts für Marketing und Marktforschung mit Sitz in Deggendorf 132 vergleichbare deutsche Städte nach verschiedenen Kriterien unter die Lupe, um daraus einen "Kundenspiegel" zu entwickeln. In Plauen schauen sie sich zum sechsten Mal um - bislang liegt die Stadt auf Platz 40.

Plauen Wo ist der Kunde wirklich König? Wie hat sich die Kundenzufriedenheit bei etablierten Geschäften in den letzten drei Jahren entwickelt und wie haben sich neue Geschäfte bei den Verbrauchern eingeführt? Wo liegt der freundlichste Augenoptiker? Wie heißt die beratungsstärkste Bank und wo findet man das Elektrogeschäft in Plauen mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis? 88 Firmen aus zehn Branchen sind in Plauen in die Untersuchung einbezogen.
Während einer repräsentativen Stichprobe werden rund 900 Verbraucher an neutralen Plätzen (nicht in den Geschäften) befragt, in welchen der aufgeführten Geschäfte aus zehn Branchen sie in den letzten 12 Monaten etwas gekauft haben, sich beraten ließen oder sonstige Leistungen in Anspruch nahmen. Sie geben an, wie zufrieden sie beispielsweise mit der Freundlichkeit, der Beratungsqualität und dem wahrgenommenen Preis/Leistungsverhältnis der Geschäfte sind.
Warum ein lokaler Kundenspiegel? Für die Branchenbesten sind die Ergebnisse der Untersuchung eine Bestätigung ihrer Bemühungen um ihre Kunden. In den Jahren 2005, 2008, 2011, 2014 bzw. 2017 erreichten die untersuchten Geschäfte in punkto Freundlichkeit einen Anteil von 84,6, 86,6%, 84,8%, 85,0 bzw. 85,9% (sehr) zufriedener Kunden (Note 1 oder 2 von 1-4). Das ergibt bisher den 40. Rang von 132 Städten. Spitzenreiter ist aktuell die Stadt Gotha, Schlusslicht ist momentan Kassel, Zwickau liegt im Ranking auf Platz 12, Hof auf Platz 69.
Großstädte wurden aus Vergleichbarkeitsgründen aus dem Ranking genommen und werden in Zukunft nicht mehr untersucht. Im Fokus liegen vielmehr Klein- und Mittelzentren von 30.000 bis maximal 250.000 Einwohner.
Aktuelle Erhebung. Um die Daten zu aktualisieren und etwaige Entwicklungen in Plauen zu erforschen, befragen die Interviewer im Februar wieder rund 900 willkürlich ausgewählte Personen aus Plauen und Umgebung, die in der Stadt öfter einkaufen, nach ihrer Zufriedenheit mit den Geschäften.
Wie bisher führt die MF Consulting Marc Loibl die Untersuchung neutral und ohne Auftrag durch. Die Ergebnisse werden den Firmen im Anschluss an die Studie wieder zum Kauf angeboten. Der Fragebogen umfasst einen Querschnitt regional ansässiger Einzelhändler und Dienstleister aus folgenden zehn Branchen:
14 Kfz-Vertragswerkstätten, 6 Fitnesscenter, 7 Elektro-Elektronikgeschäfte, 5 Sportgeschäfte, 11 Einrichtungshäuser (in und um Plauen), 7 Bau- und Gartenmärkte, 11 Augenoptiker, 8 Geldinstitute, 8 Juweliere und 11 City-Apotheken
Die Ergebnisse des 6. Plauener Kundenspiegels liegen Ende Februar vor und werden den Medien bei Interesse vorgestellt.
Des Weiteren informiert das Institut, welche Branchen sich im innerstädtischen bzw. interkommunalen Vergleich besonders gut oder weniger vorteilhaft entwickelt haben.