Irene Uhlmann - neue Kantorin in Pausa

Pausa-Mühltroff - Irene Uhlmann heißt die neue Kantorin in Pausa sowie in den Schwesterkirchgemeinden der Umgebung. Samstagnachmittag verkündete Pausas Pfarrer Frank Pierel das Resultat der nichtöffentlichen Beratung des Kirchenvorstandes.

Frau Uhlmann setzte sich damit gegen den zweiten Bewerber durch, Detlev Küttler, den Sohn des ehemaligen Plauener Superintendenten Thomas Küttler. Die 56-jährige gebürtige Freibergerin Uhlmann kommt aus dem gut 15 Kilometer südlich von Chemnitz liegenden Jahnsdorf. Sie hatte sich am Samstagvormittag in Pausa vorgestellt.

Dabei absolvierte sie ein umfangreiches Programm. Probte mit dem Posaunenchor, der Kurrende und dem Jugendchor Green Light. Außerdem gab sie ein kleines Konzert an der Steinmüller-Orgel in der St. Michaeliskirche. Dem schloss sich ein Gespräch mit dem Kirchenvorstand an. Dieser legte sich schließlich zwischen beiden Kandidaten, der Dresdener Detlev Küttler hatte sich am Freitag vorgestellt, fest.

Bereits mit acht Jahren hat Irene Uhlmann das Klavierspiel erlernt und in der Kurrende gesungen. In der Bergstadt Freiberg hat sie die Mittelschule absolviert und danach eine Ausbildung als medizinisch-technische Laborassistentin absolviert. Nach der Ausbildung zur Katechetin an einer Bibelschule absolvierte sie an der Hochschule für Kirchenmusik in Dresden die Ausbildung zum B-Kantor. Die sie 1983 erfolgreich abschloss. Danach arbeitete sie als Kantorkatechetin in einer Oberlausitzer Kirchgemeinde bei Bautzen. Später war sie in Großhartmannsdorf als Kantorin tätig und ist derzeit als freiberufliche Kantorin in mehreren Kirchgemeinden um Jahnsdorf beschäftigt.

Irene Uhlmann ist verheiratet und Mutter dreier Kinder. Sie hat seit einem Jahr eine neue Arbeitsstelle gesucht, berichtete sie und hat sich deshalb auf die Anzeige in der Zeitschrift für Kirchenmusiker auf die Pausaer Ausschreibung beworben. "Kirchenmusik und Gemeindearbeit das sind zwei Aufgaben, die hierauf mich warten. Es sind Dinge, die mich ansprechen, deshalb habe ich mich hier beworben", sagte Frau Uhlmann über ihre Beweggründe künftig in Pausa und weiteren sechs Kirchgemeinden ihren Dienst als Kantorin zu versehen.

Im Sommer, im Juli oder August, wird Frau Uhlmann ihren Dienst in Pausa antreten, dazu plant die Familie auch ihren Wohnsitz in der Stadt zu nehmen. j.st.