"Initiative für Theuma" gegründet

Die Förderung des kulturellen Lebens und die Unterstützung der Dorfgemeinschaft ist Ziel des am Samstag neu gegründeten Vereins "Initiative für Theuma".

Theuma - Der Zuspruch am Samstagabend im Sportlerheim war enorm: Über 30 Theumaer Einwohner nahmen an der Gründungsversammlung "Initiative für Theuma" im Sportlerheim teil. Bereits nach einer Stunde war die Vereinsgründung vollzogen, die Satzung beraten und ein Vorstand gewählt.

Der alte Dorfverein hatte sich im letzten Jahr aufgelöst, doch die Pläne für eine neue Vereinsgründung lagen schon länger in der Schublade, sagte Ulf Weichelt, Initiator der Initiative. Dabei sehe man sich bewusst nicht als Nachfolgeverband, sondern als völlige Neugründung. "Wir wollen dem Dorf etwas Gutes tun. Unsere Kinder und Jugendlichen stehen dabei im Mittelpunkt." Die Idee hinter dem Verein sei auch gleichzeitig der Vereinszweck, erklärte Thomas Lindner, Sprecher der Initiative. Er verlas die neu verfasste Satzung: "Zweck des Vereins ist die Pflege des kulturellen Lebens und die Unterstützung der Dorfentwicklung."

Die "Initiative für Theuma" möchte vor allem dort ansetzen, wo staatliche Förderungen und öffentliche Gelder fehlen. Dazu gehören Verschönerungen im Ortsbild, der Ausbau des Spielplatzes und die Unterstützung des Kindergartens und der Schule. Ein bis zwei Projekte wolle der Verein im Jahr in Angriff nehmen. Die finanziellen Mittel dazu sollen aus öffentlichen Veranstaltungen generiert werden. Der neue Verein sehe sich dabei nicht als Dachverband aller Theumaer Vereine. "Wichtig ist die Zusammenarbeit mit allen", betonte Ulf Weichelt.

Nach Annahme der Satzung folgte die Vorstandswahl. Einstimmig sprachen die Gründungsmitglieder dem Vorstandsteam mit Ulf Weichelt an der Spitze für die nächsten drei Jahre das Vertrauen aus. Ihn unterstützt Marcus Sammler als zweiter Vorsitzender. Die Finanzen behält zukünftig Schatzmeister Frank Hutschenreuter im Blick und die Protokollführung übernimmt als Schriftführerin Jessika Weichelt. Sprecher und zuständig für Öffentlichkeitsarbeit ist Thomas Lindner.

Als Mitgliedsbeitrag wurde ein Jahressatz von 24 Euro vereinbart. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bleiben beitragsfrei. Die erste große Bewährungsprobe unter Federführung der "Initiative für Theuma" soll die Faschingsveranstaltung am 22. Februar sein. Dazu haben die Vorbereitungen bereits begonnen. mm