Infotafel für Alaunwerk steht

Reichenbach - Das Vogtland ist touristisch vernetzt: An der Göltzschtalbrücke werden Besucher beispielsweise auf das Alaunwerk in Mühlwand aufmerksam gemacht.

Zwar ist das Besucherbergwerk beim Junihochwasser 2013 quasi weggespült worden, aber das beliebte Festgelände im Göltzschtal ist weiterhin in Betrieb. Derzeit laufen auf dem Gelände des Alaunwerkes umfangreiche Bauarbeiten. Sie dienen der geordneten Ableitung des Wassers aus dem Gelben Graben. Das Hinweisschild, das bereits seit vielen Jahren am Rand des Brückenparkplatzes steht, war von Vandalen zum Tag des offenen Denkmals im September aus seiner Verankerung gerissen und dabei komplett zerstört worden.

Jetzt haben Werner Albert und Bruno Jakusch vom Bergwerksverein ein neues Schild angebracht. Es hat einen festen Metallrahmen bekommen und ist wetterbeständig. Wie Albert sagt, bestehe weiterhin großes Interesse am ehemaligen Bergwerk. Die Leute erkundigen sich demnach immer wieder nach dem Fortgang der Arbeiten. ina