In Schöneck: Hang runter, Tonleiter rauf

Die Schönecker Skihänge gehören zu den letzten Rückzugs-Gebieten des Winters: Und hier wird es am Wochenende noch einmal spannend - bei einem Großereignis für Snowboarder und Kreative.

Schöneck/Eschenbach - "De Hamit Session" nennt sich das Snowboard-Spektakel in zweiter Auflage - in Zusammenarbeit des Eschenbacher Kunsthauses Eigenregie und der Skiwelt Schöneck. An die 200 Teilnehmer haben sich schon angemeldet. Dem Tauwetter zum Trotz steht der Hang Streugrün (Nordhang) zur Verfügung, außerdem können die Boarder eine mit Erdmassen präparierte Extra-Piste unsicher machen. Für Samstag sind Wettkämpfe und Überraschungen geplant: Ein Snowboard-Wettkampf beginnt 12 Uhr, die Anmeldung ist bis 10 Uhr im sogenannten Jam-Areal der Skiwelt möglich. Außerdem kann man sich bei Mitorganisator Mario Falke vom Kunsthaus per Mail anmelden. Es gibt auch Wettbewerbe für die besten Tricks auf dem Brett.

Das Kunsthaus Eigenregie lässt einen solchen Tag nicht ohne Kulturangebot verstreichen: Die Galerie in Eschenbach eröffnet am Samstag gleichzeitig die neue Ausstellung für die nächsten zwei Monate. Sie steht im Zeichen von IBUg, ein Kunstprojekt, bei dem seit acht Jahren sächsische Industriebrachen durch internationale Künstler kreativ wiederbelebt werden, mit Graffiti, Wandmalereien und Illustrationen. Es sind Ausschnitte der Kunstwerke, Videos und Installationen zu sehen. Ab 20 Uhr wird es dann musikalisch: Der Festival-Star Rainer von Vielen kommt nach Eschenbach, mit Songs seiner neuen CD "Erden".

Immer noch nicht genug: Zum Schluss legt DJ "KitKut" auf, um einen sehr langen Tag im oberen Vogtland kunstvoll zu beenden. Am Sonntag findet ein kostenloses Snowboard-Training am Nordhang statt (10 bis 12 Uhr). Teamfahrer der Snowboard-Firmen Nitro und Silbaerg vermitteln Tricks und neue Stunts. Die Bedingungen für die Piste Hohe Reuth haben sich allerdings verschlechtert: Sie bleibt ab Mittwoch (26.2.) geschlossen, der Sessellift dreht sich als Zubringer für den Nordhang aber weiter. K. M.

Voranmeldung nötig:

www.eigenregie.de