In Pausa "Manöver Schneeflocke" veranstaltet

Schneefall und Temperaturen im zweistelligen Minusbereich waren die optimalen Bedingungen für das "3. Manöver Schneeflocke". Das lief mit 23 Teilnehmern am Samstag im Gewerbegebiet Pausa.

Acht Trabants und 15 Teilnehmer in der Klasse der "Blechautos" stellten am Vormittag den Starter. In Serien á 10 Runden wurde gefahren. Hervorzuheben bei den Trabants ist die Teilnahme des Siegers vom 7. Trabantrennen im Juni 2011, dem Team von "200 Puls" aus Niederböhmersdorf. Das Wohlfeld-Team war auch in der Rundenhatz im Pausaer Winter nicht zu halten.

Obwohl es kein offizielles Rennen war, gelang dem schwarzen Trabant schon diese und jene Überrundung anderer Teilnehmer. Die kamen auch aus Pausa, Ebersgrün oder Langenbuch. Jörg Reinhold, im Trabant ohne Frontscheibe, sagte zur Veranstaltung: "Das fetzt! Mit einer Scheibe vorn fahren nur Weicheier!" Er machte sich nichts daraus, dass seine Karosse nicht komplett war. Ähnlich sah es Karsten Vogel: "Im Sommer kann jeder hier fahren."

Beim Start der "Blechautos", wie Rennleiter Lutz Jacob die zweite Kategorie der Fahrzeuge bezeichnete, ragte der Toyota des Reichenbachers Michael Krauß heraus. Er hatte auf dem Dach einen rodelnden Beifahrer mit. Ein überdimensionaler Teddy lockerte auch rein optisch das Starterfeld auf. Krauß zu diesem Gag: "Wir hatten den Teddy noch in der Garage sitzen und haben diesen dann auf das Dach montiert - einfach ein Spaß", so der 24- Jährige, der als Landwirt in Waldkirchen arbeitet.

Am weitesten angereist waren in dieser Klasse die Chemnitzer um Falk Moritz und Kai Schulze. Sie hatten einen alten Ford mitgebracht, der schon in der Tschechei zugelassen war. Was gab es noch? Den Einsatz eines Kühlers als Heizung in einem Auto oder Ausfälle wie Reifenschäden und ein durchgescheuertes Kabel. Für Ausfälle hatte vorsorglich Rennleiter Jacob seinen Kleintraktor mit Schiebeschild dabei, und er konnte da so die "Liegengebliebenen" von der Piste zum Reparaturplatz schieben. Insgesamt ein toller Spaß bei besten Winterwetter, das der Trabantclub Pausa auf die Beine gestellt hat. Das 8. Trabantrennen findet übrigens vom 8. bis 10. Juni an gleicher Stelle statt. Was wiederum mit 96 Teilnehmern startplatzseitig ausgebucht ist.