In Oelsnitz sind Investoren gefragt

Rund 400 000 Euro hat die Stadt Oelsnitz für die Erschließungsleistungen zur Erweiterung des Teilgebiets IV im Industriegebiet Johannisberg ausgegeben. In diesem Jahr rechnet Kämmerin Renate Degenkolb mit der Refinanzierung der Summe durch den Verkauf der Fläche an einen heimischen Investor.

Noch frei sind rund 20 Hektar Fläche im Industriegebiet Taltitz Neue Welt, berichtete sie kürzlich beim Pressegespräch. Es gebe immer wieder Anfragen, bisher aber ohne konkretes Ergebnis. Verkauft werden dürfen die Flurstücke nur für die Ansiedlung von Industrie, nicht für Kleingewerbe.

Im vergangenen Jahr hatte die Firma China-European Business Development GmbH aus der Oelsnitzer Egerstraße 26 zwei Grundstücke in der Neuen Welt mit insgesamt 5626 Quadratmetern von der Stadt erworben.

In diesem Jahr müsse aus förderrechtlichen Gründen der Baubeginn für das Produktions- und Verwaltungsgebäude erfolgen, sagte Frau Degenkolb. Das junge Unternehmen will neuartige Leiterplatten (LED-Driver) für effektivere LED-Leuchten herstellen.