Im Vogtland Sonne pur zum Frühlingsanfang

"Und Sonne gibt es satt. Das können wohl über zehn Stunden werden", schätzte der Wetterexperte Hutschreuther Dienstagmittag. In Sachen Sonnenschein-Rekord könnte der dieser Tag eventuell den bisherigen Spitzenreiter, den 20. März 2005, überholen - damals schien Klara 10,8 Stunden lang. 12,5 Grad sind nicht schlecht für einen Frühlingsanfang.

Aber es ging noch besser, wie Hutschreuthers Wetterbeobachtungen seit 50 Jahren besagen. Spitzenreiter ist der 21. März 1974 mit 17,5 Grad, gefolgt von 17,1 Grad im Jahr 1991 und genau 17 Grad im Jahr 1972. Aber der März zeigte sich auch schon von seiner kalten Seite. Am 20. März 1976 bibberten die Leute bei minus 12 Grad, am Erdboden gemessen war es sogar minus 19,1 Grad kalt. Zu Frühlingsanfang 1970 lagen 34 Zentimeter Schnee, 1988 noch 32 und 2006 31 Zentimeter Schnee.

Am meisten geregnet zu Frühlingsanfang hat es am 20. März 2002 - da fielen 12,7 Liter pro Quadratmeter. "Regen wird es diesmal nicht geben", sagt der Rodewischer - damit geht der 20. März 2012 als das 19. Jahr ohne einen Tropfen Regen ein (gemessen in 50 Jahren).