Im Maislabyrinth sind die Geister los

Wer sich mal richtig gruseln und dabei noch an der frischen Luft sein möchte, der sollte am Samstag die Geisternacht in Hirschs Maislabyrinth in Oetterdorf nicht verpassen.

"Wir haben uns wieder einige schaurig- schöne Überraschungen einfallen lassen und freuen uns auf viele mutige Besucher", sagt Chefin Petra Hirsch. Die Geisterjagd beginnt ab 20.30 Uhr. Kinder unter 14 Jahre dürfen am Abend nur in Begleitung Erwachsener ins Labyrinth. Festes Schuhwerk und eine Taschenlampe sollten mit dabei sein. Die Geisternacht steht zwar unter dem Motto "Rotkäppchen und die sieben Geißlein", aber es werden sicherlich alle Geister spuken, die zur Gruselwelt dazu gehören.

"Ich freue mich über die vielen Helfer und auch kleinen und großen Geister, die sich im Labyrinth ihre Späßchen mit dem Besuchervolk ausgedacht haben. Wir werden auch zur Geisternacht eine kleine Schatzsuche für die Kinder organisieren und am Ende die mutigen Erkunder mit Süßigkeiten belohnen", verspricht Petra Hirsch. M.T.