Ich bin der Meinung, dass...

… der Wirbel um die an die Heckklappe eines Autos geklebten Greta-Zöpfe endlich ein Ende finden sollte. Natürlich ist das Bild mit den Zöpfen und dem Aufkleber "Problem gelöst", das in den vergangenen Wochen vor allem durch die sozialen Medien geisterte, nicht besonders geschmackvoll. Eine Katastrophe ist der Autosticker aber auch nicht. Ein Plauener hatte den SUV-Fahrer angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Zwickau hat das Ermittlungsverfahren jetzt richtigerweise eingestellt. Natürlich unterliegt der Aufkleber der Satirefreiheit. Da haben wir schon ganz andere Dinge erlebt. "Satire darf alles", sagte Kurt Tucholsky, der Altmeister des Journalismus, vor ziemlich genau 90 Jahren. Recht hat er. Aber nicht alles ist Satire! Massive Beleidigungen, Gewaltverherrlichung und Hetze gegen religiöse Gruppen sind keine. Es gibt Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Die wurden bei den Greta-Zöpfen am Kofferraum des Autos aber nicht übertreten. Die fanatische junge Klimaschützerin aus Schweden, die in der Öffentlichkeit mit anderen auch nicht gerade zimperlich umgeht, und ihre Fans müssen das aushalten können.Wilfried Hub