Hundeknigge am Herrenberg Zwota

Zwota - Der Hundesportverein Zwota führte auf seinem Vereinsgelände am Herrenberg einen Benimm-Lehrgang für Hunde durch. Schließlich weiß nicht jeder Hundebesitzer, wie er seinem vierbeinigen Liebling den richtigen Schliff beibringt.

Der sei gerade heute besonders wichtig, so Vereinsvorsitzender Lutz Schwälbe, und meint dabei vor allem das Sozialverhalten des Hundes gegenüber Menschen und seinen Artgenossen. Bei der Gelegenheit nennt er gleich mal ein Beispiel. "Wenn ein kleiner, unerzogener Giftzwerg einen friedfertigen großen Hund ununterbrochen anbellt und attackiert, brauche man sich nicht wundern, wenn der große irgendwann durchdreht." Dann heiße es sofort, der sei aggressiv.

Der Lehrgang findet derzeit immer samstags um 13 Uhr statt. In der ersten Veranstaltung steht Theorie im Vordergrund. Hierbei wird den Teilnehmern das Wesen eines Hundes vor Augen geführt, das viel mit seiner entwicklungsgeschichtlichen Abstammung als Rudeltier zu tun hat. Ein oft begangener Fehler sei in diesem Zusammenhang, Tiere allzu sehr zu vermenschlichen und deren Verhalten rational erklären zu wollen. Und es geht in dem Lehrgang auch um die Methoden, dem Hund das gewünschte Verhalten beizubringen. Zwar sind genau wie beim Menschen junge Hunde lernfreudiger, doch selbst älteren Hunden könne man noch Manieren beibringen.

Impfschutz und Tierarzt, Hundeversicherung, der Transport im Auto oder die "Verbotssprache" sind weitere Themen des theoretischen Teils, das Lutz Schwälbe locker und verständlich rüberbringt. Die Beweggründe der Teilnehmer sind unterschiedlich, ähneln sich aber immer wieder, weiß der "Hundecoach". "Mein Hund hört überhaupt nicht auf mich! Dabei ist es doch eigentlich ein ganz lieber!", ist da nur eine der oft gehörten Aussagen. Nach dem theoretischen Teil geht es im Gelände an die Praxis, bei des es etwa um einheitliche Kommandos wie "Nein", "Sitz" oder "Bleib" geht und ums Wissen, wann Bestrafung oder Belohnung mit Leckerlis angebracht sind.

Unabhängig vom laufenden Lehrgang können sich Interessenten für die Hundeerziehung aber jederzeit an den Verein und seinen Vorsitzenden wenden (Tel. 037437 2281 oder mobil 0175 4042947). H. Schlangstedt

www.hsvzwota.de