Hunde laufen sich fit für Europameisterschaft

Ein Abenteuer in der Natur, mit viel Schnee und frischer Luft liegt hinter 15 Schlittenhunde-Sportlern aus Deutschland und Holland.

 

Bis gestern hatten sie ihr Wintercamp an der Grundschule Hammerbrücke aufgeschlagen. Begeistert von der präparierten zehn Kilometer langen Strecke jagt die Thüringer Musherin Kerstin Jugel ihre Huskys durch den vogtländischen Schnee (Foto). Auf der Strecke probten die Schlittenhundesportler samt ihren Vierbeinern schon mal für die kommenden beiden Events im Vogtland: das Schlittenhunderennen in Hammerbrücke am 12./13. Februar und die Long-Distance-Europameisterschaft vom 28. bis 30. Januar in Schöneck.

 

Letzteres richtet heuer die Stadt Schöneck zusammen mit dem Fränkischen Schlittenhundesportclub (FSSC) aus. Um die 100 Starter aus mehreren Ländern werden wohl zu diesem Ereignis erwartet, so der Schönecker Musher Bernd Ebert, der schon zahlreiche Veranstaltungen als lizenzierter Rennleiter mitgestemmt hat. In den nächsten Wochen wird man die 40 Kilometer lange Strecke präparieren müssen.

 

Die einheimischen Musher und Veranstalter hoffen, dass nicht zu viel Windbruch die ausgesuchte Distanz behindern wird. Denn schließlich ist die Europameisterschaft für die Szene ein Großereignis. Die letzte ihrer Art durfte Schöneck im Jahr 2001 ausrichten. Foto: C.L./Text: cze