Hugo Strasser zum Ehrenkünstler ernannt

Bad Elster - Die 10. Internationalen Jazztage in Bad Elster wurden am Wochenende nach Aussage des Chursächsischen Veranstaltungs GmbH erfolgreich beendet. Über 1000 Gäste besuchten laut Sprecher Stephan Seitz die Konzerte der Jubiläumsausgabe im historischen Ambiente und feierten enthusiastisch die diesjährigen Festivalstars Hugo Strasser, Jochen Kowalski und das Jugend-Jazzorchester Sachsen.

Bei ihren Auftritte wurden Hugo Strasser und das Jugend-Jazzorchester Sachsen zu "Ehrenkünstlern des König Albert Theaters Bad Elster" ernannt. Dem "König der Tanzpaläste" wurde die Ehrenurkunde dabei von Gernot Ressler, dem Geschäftsführer der Sächsischen Staatsbäder GmbH, überreicht. "Mit dieser Auszeichnung möchten wir Hugo Strasser würdigen, da er durch seine fortwährende künstlerische Präsenz und Ausstrahlungskraft auch unser traditionsreiches Sächsisches Staatsbad als lebendigen Quell aus Gesundheit und Kultur entscheidend bereichert hat" erklärt Ressler.

Das Jugend-Jazzorchester Sachsen als Ensemble des Sächsischen Musikrats erhielt die Auszeichnung auch auf Grund der langjährigen Partnerschaft mit Bad Elster. "Damit möchten wir auch die hervorragende Nachwuchs- und Jugendarbeit des Sächsischen Musikrats würdigen" verdeutlicht Verwaltungsdirektorin Heike Schlack und ergänzt: "Es ist uns dabei ein Bedürfnis, somit den Künstlern im Namen des Theaterpublikums und ganz Bad Elsters offiziell danke zu sagen."

Die 11. Internationalen Jazztage Bad Elster finden vom 15. bis 17. August 2014 statt. Dann laden unter anderen Quadro Nuevo, das Christin Class Trio und Jazzlegende Klaus Doldinger mit "Passport" zu besonderen Jazzmomenten nach Bad Elster ein. va