Hof-Plauen: Flugbetrieb der Cirrus Airlines ruht

Hof/Plauen - Die Saarbrücker Cirrus Airlines, die den Flugverkehr von Hof nach Frankfurt betreibt, lässt in der nächsten Woche den Flugbetrieb auf all ihren Strecken ruhen, heißt es aus zuverlässiger Quelle.

Diesen Kreisen zufolge hat Cirrus erhebliche wirtschaftliche Probleme. Es werde "eine Woche der Entscheidungen". Die Nachricht schlug bei der Flughafengesellschaft Hof-Plauen wie eine Bombe ein. Bereits am Freitag 17.30 Uhr hob die Maschine vom Typ Do 328 am Airport Hof-Plauen nicht zu ihrem planmäßigen Flug nach Frankfurt ab. Seitdem steht sie im Hangar des Flughafens. Der Stillstand des Betriebs trifft den Hofer Flugplatz Montag bis Freitag: Sämtliche 20 Flüge der Linie werden ausfallen.

Cirrus hatte im Oktober 2010 den alten Vertrag mit der Hof-Plauener Flughafengesellschaft überraschend gekündigt, schließlich aber doch einen neuen Vertrag abgeschlossen, der seit Mai 2011 gültig ist und bis zum 31. März 2013 läuft. Mit der Abmachung erhält Cirrus 1,34 Millionen Euro mehr. Die Fluglinie wird jährlich mit 3,6 Millionen Euro subventioniert. Vor wenigen Tagen wurde gemeldet, Cirrus wolle mit der Schweizer Fluggesellschaft Skywork bei der Wartung der Do-328-Maschinen zusammenarbeiten. Ein Sprecher wies das Gerücht zurück, Skywork plane die Cirrus-Übernahme. T. Hanel