Hochwasser 2013 im Vogtland

06.06.2013 : 13:19 Uhr

Unser Nachrichten-Ticker vom Hochwasser im Vogtland wird ab heute nicht mehr aktualisiert. Allen Vogtländern, die in der Region geholfen haben, sei an dieser Stelle noch einmal gedankt.

05.06.2013 : 13:21 Uhr

Benefizveranstaltung: Der Verein Woytelande hat fürs Wochenende ein Mittelalterliches Kinderfest in Plauen geplant. In Zusammenarbeit mit der Falknerei Herrmann soll es nun eine Benefizveranstaltung zur Unterstützung der Flut-Betroffenen werden. Einnahmen sowie eingehende Spenden werden weitergeleitet und zur Behebung der entstandenen Schäden verwendet. Das Kinderfest findet am Samstag und Sonntag an der Pfaffengutstraße 4 in Plauen im Gelände "Alte Schweinemast" statt. Beginn ist täglich 11 Uhr. Es gibt Gaukelei, Feuershow, Falknerschau, Kinderschminken, Kinder- Spielwettbewerbe, Bastelstraße und vieles mehr.

05.06.2013 : 11:50 Uhr

Sparkasse informiert: Ab Mittwochmittag ist sowohl in den Geschäftsstellen als auch der Hauptstelle am Komturhof wieder ein weitgehend normaler Geschäftsbetrieb gewährleistet. Der Notfallbetrieb konnte aufgehoben werden. Die Geschäftsstelle in Mylau bleibt voraussichtlich weiter bis mindestens Ende dieser Woche geschlossen.

05.06.2013 : 10:05 Uhr

Hilfe für Bedürftige: Hartz IV-Empfänger, die vom Hochwasser betroffen sind, deren Eigentum zerstört oder beschädigt wurde, sollen sich zeitnah im Jobcenter melden, teilt das Jobcenter Vogtland mit. Dort werde man die möglichen Unterstützungsleistungen prüfen.

04.06.2013 : 21:01 Uhr

Prima Nachbarschaftshilfe: Die Feuerwehr Reichenbach hilft den Hochwasser-Opfern in der Nachbarstadt Greiz. Greiz' Bürgermeister Gerd Grüner erbat sich vor allem Pumpentechnik.

04.06.2013 : 20:14 Uhr

Zug-Strecke weiter gesperrt: Die Zug-Strecke Plauen-Weischlitz-Adorf ist wegen Hochwassers noch voll gesperrt, teilt die Deutsche Bahn mit. Man bittet die Verkehrshinweise der Vogtlandbahn zu verfolgen.

03.06.2013 : 09:02

750 Vogtländer evakuiert: Seit Sonntag wurden aus 10 vogtländischen Orten rund 750 Einwohner evakuiert. Betroffen sind unter anderem Mylau, Greiz, Schönau, Altmannsgrün und Trieb.

03.06.2013 : 08:42

Lage in Elsterberg weiter angespannt:  Es wird mit einer weiteren Überflutung des Stadtgebietes von Elsterberg gerechnet.

03.06.2013 : 07:19

Evakuierungen und kein Strom in Greiz: Wie der Katastrophenstab mitteilt, bleibt die Greizer Innenstadt bis auf Weiteres für den Verkehr gesperrt. Rund 120 Bürger der Greizer Neustadt mussten ihre Wohnungen verlassen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Strom abgeschaltet.

03.06.2013 : 06:05

Notunterkünfte eingerichtet: Die Stadt Plauen hat im Stadtteil Neundorf Notunterkünfte eingerichtet.

03.06.2013 : 06:02

Lage weiter angespannt: Weitere Kreis-Reserven wurden abgerufen darunter 100.000 Sandsäcke (20.000 für Plauen und 80.000 andere Kommunen). Das Plauener Stadtbad wird weiterhin mit Sandsäcken gesichert.

03.06.2013 : 06:01

Straßberger Damm gebrochen: Der Damm in Straßberg ist gebrochen und die angrenzende Gartenanlage wurde überflutet. Die Ortsdurchfahrt ist nicht möglich.

03.06.2013 : 05:10

Unwetterwarnung verlängert: Die Unwetterwarnung vor ergiebigem Dauerregen im Vogtlandkreis wurde bis 17 Uhr verlängert.

03.06.2013 : 03:21

Pegel der Weißen Elster steigt nicht mehr: Derzeit geht der Wasserstand der Weißen Elster minimal nach unten. Der bisherige Höhepunkt lag zwischen 1 Uhr und 2 Uhr.  

03.06.2013 : 01:40

Neue Gefahrenstufen erwartet: Laut einem MDR-Bericht rechnet das Landeshochwasserzentrum Sachsen für die Hochwassergebiete an Elbe, den Nebenflüssen der Oberen Elbe, Mulde, Weiße Elster, Spree und Lausitzer Neiße mit der höchsten Alarmstufe. Es besteht Gefahr für Leib und Leben.

02.06.2013 : 23:01 Uhr

Helfende Bürger gesucht: Im städtischen Bauhof an der Plauener Bickelstraße werden eifrig Sandsäcke gefüllt. "Derzeit sei die Helferanzahl noch nicht kritisch aber bei weiterem Verlauf und schwindenden Kräften sind wir auf die Unterstützung durch die Bevölkerung angewiesen", so ein Bauhof-Mitarbeiter.

02.06.2013 : 22:21 Uhr

Evakuierungen in Plauen: Im Raum Plauen werden die Einsatzkräfte zusammengezogen. In den Nachtstunden könnte die Elster über die Ufer laufen. Erste Bewohner entlang des Flusses müssen ihre Häuser verlassen. Informationen auch alle halbe Stunde bei Vogtland-Radio.

02.06.2013 : 19:27 Uhr

Die Pegel steigen weiter:

02.06.2013 : 19:27 Uhr

Lage an Talsperre Pöhl kritisch: Die Talsperre Pöhl droht in der Nacht zum Montag überzulaufen. "Es kommt darauf an, wie es regnet, so Katrin Schöne von der Landestalsperrenverwaltung. Noch Platz sei in den Talsperren Dröda, Werda, Falkenstein und Muldenberg.

02.06.2013 : 18:32 Uhr

Katastrophenalarm in Greiz: Die Greizer Neustadt steht unter Wasser und es herrscht Katastrophenalarm. Wie ein Sprecher des Krisenstabs sagte, schwappt seit 16 Uhr an mehreren Stellen das Wasser über den Deich. Der Wasserstand am frühen Abend der Weißen Elster bei Greiz näherte sich dem Höchststand von 5,50 Meter aus dem Jahr 1954 .

02.06.2013 : 17:53 Uhr

Weitere Straßensperrungen:

Zwischen Kürbitz und B173

Zwischen Netzschkau und Greiz

02.06.2013 : 17:17 Uhr

Pegel steigen weiter: Die Pegel der Flüsse steigen weiter. Die Weiße Elster nahm in den letzten Stunden stark zu. Der Wasserstand liegt jetzt bei 3,95 Meter und damit fünf Zentimeter vor Alarmstufe 4. Für die Zwickauer Mulde in Rautenkranz (2,26 Meter) und die Göltzsch (2,48 Meter bei Mylau) gilt Alarmstufe 4 bereits.

02.06.2013 : 16:51 Uhr

Weitere Straßensperrungen: Aus Sicherheitsgründen mussten weitere Verbindungsstraßen gesperrt werden. Wie lange die Sperrungen andauern, kann noch nicht gesagt werden. Die Ortslage Mylau soll weiträumig umfahren werden.

Gesperrt sind:

Zwischen Zaulsdorf und Raasdorf

Zwischen Mylau und Waldfrieden

Im gesamten Heinsdorfergrund

Zwischen Barthmühle und Trieb

02.06.2013 : 16:30 Uhr

Bürgertelefon geschaltet: Der Vogtlandkreis hat ab 18 Uhr ein Bürgertelefon geschaltet. Es ist unter Telefon 03741 39244444 erreichbar.

02.06.2013 : 14:12 Uhr

Menschen in Mylau und Rautenkranz evakuiert: Der Ortskern von Mylau ist komplett evakuiert worden. Hier treffen die Göltzsch und der Seifenbach aufeinander. Der Pegel der Weißen Elster steigt derzeit rasant an. Am Nachmittag könnte die Alarmstufe 4 erreicht werden. Die Talsperre Pirk kann kein Wasser mehr fassen und läuft über. In Kürbitz, Straßberg und Weischlitzt spitzt sich die Situation zu.

02.06.2013 : 13:20 Uhr

Aktuell sind folgende Straßen gesperrt:

Zwischen Oberlauterbach und Reumtengrün

B 283 zwischen Jägersgrün und Schönheide

B169 zwischen Rodewisch und Stützengrün

Talstraße in Neumark

B 92 zwischen Oelsnitz und Adorf

Ortslage Hartmannsgrün

Zwischen Mühlwand und Scheidenbach

Zwischen Treuen und Buchwald

B 173 Ortslage Mylau

Ortslage Weischlitz

01.06.2013 : 10:32 Uhr

Die Regenschauer setzen wieder ein: Nach einer kurzen Regenpause in der Nacht hat der Dauerregen örtlich wieder eingesetzt. Der Pegel der Weißen Elster in Straßberg erreichte in der Nacht kurzzeitig die 3-Meter-Marke (Alarmstufen 2). Derzeit liegt der Wasserstand bei 2,82 Meter. In Elsterberg gilt bereits seit Freitagabend Alarmstufen 2.

31.05.2013 : 19:23

Weitere Straßen gesperrt: Folgende Straßen sind aktuell gesperrt: Ortslage Tirpersdorf, Ortslage Kauschwitz, Ortslage Reimersgrün, B 173 in Mylau und die Straße zwischen Oberlauterbach und Reumtengrün. Ein Ende der Sperrungen ist nicht absehbar.

31.05.2013 : 19:11 Uhr

Stadt-Galerie sagt Radwandertour ab: Die Radwandertour der Stadt-Galerie Plauen am Sonntag wurde soeben abgesagt. Mit Vorraussagen von über 80 Litern pro qm in nur 24 Stunden haben die Wetterfrösche den Organisatoren des größten vogtländischen Rad-Events ein deutliches Signal gegeben. "Unsere Tour soll nicht buchstäblich ins Wasser fallen. Wir verschieben die Tour nur um einen Monat auf den Sonntag, 7. Juli", sagt Stadt-Galerie Center Manager Waldemar Michel.