Hitzewelle beschert Bad Besucherrekord

Das Beste kommt zum oft zum Schluss. So war es wetter- und besuchermäßig auch im Plauener Freibad Haselbrunn. Nach einem nur mittelmäßigen Sommer, habe ihm das vergangene Wochenende rund 4.500 Badegäste beschert, freut sich Schwimmmeister Steffen Köhler.

"So viele heiße, aufeinanderfolgende Tage hatten wir den ganzen Sommer nicht", so Köhler. Auch zu Wochenbeginn zog es noch Plauener in die beiden städtischen Bäder. Am Vormittag verlegte die Rückert- Oberschule den Sportunterricht kurzerhand ins Haselbrunner Bad. "Wir haben Schwimm- und Rutschwettbewerbe gemacht", erzählen Michelle Staske, Shelly Eickner und Lena Sinning (von links) von der neunten Klasse.

Nach dem Sport-Unterricht blieb das Mädchen-Trio mit weiteren Klassenkameraden noch im Bad - zum Relaxen und Herumtoben um den Wasserpilz. Diese Woche seien beide Bäder noch komplett geöffnet, ob auch nächste Woche, das entscheide sich je nach Wetterlage spontan, so Ronny Adler von der Freizeitanlagen GmbH.

Die meisten Bäder im Vogtland haben diese und nächste Woche noch geöffnet. In Klingenthal endet mit 6.000 Besuchern allerdings diesen Sonntag die Badesaison. cze